Großzeltaufbau

Unser Gemeinschaftskurs vom 21. März bis zum 25. April ist ein einzigartiges Setting. Hier kannst du dich in einer Gruppe kennenlernen– und gleichzeitig immer wieder Neues im Kontakt ausprobieren. So erfährst du nicht nur durch die Spiegel der anderen, wer du bist, sondern auch, wie du deine Beziehung zu dir und anderen Menschen verbessern kannst und wie so in einer Gruppe Vertrauen entsteht.

Es war ein ungewöhnliches Festival. Bewusst wurde es Silvester-“Retreat“ genannt, eine Einkehr. Miteinander nach Innen gehen und trotzdem so viel teilen: diese gelungene Mischung haben Iris Jäger und Kati Magyar als Tagungsleitung vollbracht. In den gemeinsamen Vormittagen luden sie Qualitäten ein wie Verlangsamung, Sinken, Wahrnehmen, Verletzlichkeit, Zartheit, Naturverbundenheit, Kraft, schlichte Begegnungsübungen, weite Seelenräume, Träumen. Und auch das weitere Programm stand im Zeichen der Einfachheit und Berührbarkeit.

Immer im Dezember trifft sich die Gemeinschaft zu einer Intensivzeit, um nach dem Trubel und den Herausforderungen einer Gästesaison wieder menschlich näherzukommen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Die Vorbereitung und Leitung dieser Zeit übernehmen Menschen aus der Gemeinschaft – dieses Mal waren es Simon und Heike vom Sozialstern (dem Arbeitskreis für die sozialen Belange im ZEGG). Die Leitung hatte sich sehr dafür eingesetzt, dass die Intensivzeit freigehalten wurde von strategischen Fragen und komplizierten Entscheidungsprozessen. Das war umstritten, hat sich aber im nachherein als richtig und segensreich erwiesen.

GEN DE Logo

Am letzten Wochenende im Oktober trafen sich Menschen aus 13 Gemeinschaften in der Nature Community zum Herbsttreffen des GEN-Netzwerks https://gen-deutschland.de, in dem deutsche Ökodörfer organisiert sind. Es gibt zwei Mal pro Jahr Treffen, die dem Austausch über aktuelle Themen in den Gemeinschaften dienen. Auch werden durch die Vernetzung übergreifende Projekte ermöglicht und gefördert. Aus dem ZEGG nahmen Lennart Schütz, Ailu Müller und Ina Froitzheim teil.

Wanderstudies

Drei ehemalige Studenten der ‚Wanderuni‘ (https://wanderuni.de/ ), Teil eines Netzwerks der selbstbestimmten Lernwege, haben im Oktober für vier Tage im ZEGG Station gemacht und in mehreren Veranstaltungen von ihren Lernwegen und ihren Erfahrungen berichtet. Bettina Klein hat sich ganz eingelassen. Hier ihr Bericht:

Mitte November hat die ZEGG Gemeinschaft einen Beschluss über die neue „Gemeinschaftsdomäne“ gefasst. Was bedeutet „Gemeinschaftsdomäne“? Domäne ist ein Begriff aus der Soziokratie und beschreibt den Zuständigkeitsbereich eines Kreises. Also wer genau „die Gemeinschaft“ ist und welche Aufgaben sie übernimmt. Oder provokanter: Wer darf was entscheiden?

Wie viele von euch wissen, gab es in der Corona-Zeit auch hier im ZEGG mehr Konflikte als sonst. Wir wollen noch einmal darüber berichten und drei Perspektiven vorstellen. Denn eine wichtige Qualität um Spaltung und Polarisierung aufzulösen besteht im nebeneinander Stehenlassen verschiedener Meinungen. Wir trauen dir zu, dass du dir mithilfe der Informationen selbst eine Meinung bilden kannst.

RaumderStillekleinKennst du unseren Raum der Stille? Immer zugänglich liegt er direkt über der Dorfkneipe und lädt dich zum Meditieren ein. Doch kennst du auch das Glashaus? Den Kristalldom? Die Meditationshütten? Wir möchten dich mitnehmen auf einen Foto-Spaziergang durch das unbekanntere ZEGG. 

 

Youth exchange 1
Vom 17. bis 29. August 2022 fand in der ZEGG Gemeinschaft in Deutschland die Jugendbegegnung "Youth on Earth - Yes we (c)are" statt. Die vierte Auflage dieses Projekts brachte eine Gruppe junger Menschen aus Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich zusammen.

Premiere Anima von Uli Decker im Hofgartenkino in Bad BelzigUnsere langjährige Freundin und Filmemacherin Uli Decker zeigte am 6. November ihren wunderbaren Film „Anima. Die Kleider meines Vaters“ am Sonntag Abend extra im Hofgartenkino in Bad Belzig, damit wir mit ihr feiern konnten.

mitmachregion
ZEGG meets Klimawerkstatt: Irene Neumann und Eric Mülling von der Klimawerkstatt besuchen das ZEGG (Dirk, Fritz und Bill), um mögliche Kooperation zwischen Klimawerkstatt, ZEGG und Mitmachregion zu besprechen.

„Wir als ZEGG sind Modellprojekt und übernehmen Verantwortung für die Zukunft des Lebens, indem wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren und bis 2030 klimaneutral sind.“ Dieser Satz wurde während eines Visionstages im ZEGG formuliert.

Jung und dynamischWir möchten, dass das ZEGG ein Platz ist, an dem junge Menschen mit ihrer Power willkommen sind und gleichzeitig ziehen wir eher ältere Menschen an. Jüngere kommen gerne, um zu lernen, eine Zeitlang bei uns zu sein - und wieder weiter zu ziehen. Und ja – bei den Twens ist das auch sinnvoll, sie lassen Inspirationen hier, bekommen welche und ziehen wieder in die Welt. Ende zwanzig, Anfang 30 aber kommt das Alter, wo auch sie ihren Platz suchen, sich niederzulassen.

FreieSchule2018 OktoberAnsprachen, Musikdarbietungen, Tanzeinlagen, Schulführungen, Aufstellung und Würdigung von vielen der ehemals Aktiven, workshop-Angebote und ein gigantisch vielfältiges Kuchenbuffet: Am 22. Oktober feierten die rund 200 Anwesenden das 20jährige Bestehen der Freien Schule Fläming auf dem Schulgelände in Bad Belzig.

Kartoffelernte2Alle Jahre wieder braucht es kräftigen Gemeinschaftseinsatz für die Kartoffelernte auf den vom ZEGG von der Nachbargemeinschaft 'LebensGut Lübnitz'  gepachteten Ackerflächen. Sieben Tonnen wurden in diesem Herbst geerntet - eine gute Ernte, die den Jahresverbrauch von ZEGG-Bewohnern und Gästen ungefähr abdeckt.

Baume sunsetEine Gruppe aus jungen Menschen aus Leipzig, die sich schon seit einiger längerer Zeit damit beschäftigt, was ihr Teil am geschehenden Wandel sein könnte, lud recht spontan zu einem Wochenende Mitte Oktober ein. Sie schrieben Menschen aus den Bereichen Spiritualität, Neue Wissenschaft und Forschung am Bewusstsein, aktuelles Zeitgeschehen (Wandel und Geschichtliche Hintergründe), Selbsterkenntnis, neue Formen des Lebens, sowie Kunst und Selbstentfaltung, aus dem deutschsprachigem Raum, sowie Österreich und der Schweiz in die Windberggemeinschaft an.

Glasfaserausbau im ZEGGNachdem es den Sommer über sehr still geworden war um den Anschluss des ZEGG-Geländes an eine zeitgemäße Internetleitung, hatten wir vergangene Woche mal wieder Besuch vom Tiefbau-Trupp.

Dieter Duhm22Heute wird Dieter Duhm 80 Jahre alt. Wir gratulieren dem Menschen, der nach der Bauhütte auch für das ZEGG den Gründungsimpuls gegeben hat und seit 1995 in Tamera wirkt.

Firmenlauf2

Ein Team aus dem ZEGG beteiligte sich auch dieses Jahr wieder beim Bad Belziger Firmenlauf, einem Staffellauf über 11 km. Das ZEGG-Team, Annik Trauzettel, Hedda Stegemann, Dirk Adams und Simon Schramm gab sich kurz vorher auch noch drei wichtige Ziele für den Lauf - Spaß, Gemeinschaft sowie der olympische Gedanke: Dabeisein ist alles!

ManitonquatAm 22.Juli 2018 ist Manitonquat gestorben. Manitonquat war ein langjähriger Freund und Ehrenbürger des ZEGG.
Möge er leicht die Tore durchschreiten und seine Frau Ellika und seine Kinder Trost und gute Begleitung erfahren.
Voller Liebe, Erinnerung und Dankbarkeit,
Die ZEGG Gemeinschaft

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (z.B. Statistik & Sprachwahl). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.